Menu

Der Muttermund

Willkommen ins Innenleben deines Körpers und deren faszinierende, lebengebende Wunderwerke. Darf ich vorstellen, der Muttermund:

Der Muttermund oder die Zervix ist der Eingang zur Gebärmutter, durch den das Menstruationsblut durch eine stecknadelkopfgroße Öffnung in die Vagina fließt. Der Muttermund befindet sich im oberen Teil der Vagina. Wenn du den Muttermund mit dem Finger ertastest, fühlt es sich ein bisschen wie eine Nasenspitze an.

Da sich der Muttermund in der Regel recht hoch in der Vagina befindet und eine Menstruationskappe weiter unten getragen wird, bleibt der Gebärmutterhals meistens über der Kappe. Ein Tampon wiederum wird höher, direkt am Muttermund, getragen. In den Lunette Abbildungen ist der Muttermund mit Absicht sehr hoch abgebildet, da wir betonen wollen, dass der richtige Platz für eine Menstruationskappe weiter unten in der Vagina ist.

Bei manchen Frauen befindet sich der Muttermund während der Menstruation deutlich niedriger als in der periodenfreien Zeit. Sollte die Menstruationskappe in diesem Fall zu hoch, neben oder über dem Muttermund platziert sein, kommt es zum Auslaufen. Zu hoch getragen, kann die Kappe ein unangenehmes, drückendes Gefühl oder sogar Schmerzen verursachen. Am besten aber erkennt man, dass die Kappe zu hoch sitzt, wenn sie ausläuft: Wenn die Kappe ausläuft, obwohl du sichergestellt hast, dass sie sich vollkommen geöffnet hat, dann möchtest du checken, ob sich die Kappe zu hoch im Verhältnis zum Muttermund befindet. Bei einigen Frauen passt der Gebärmutterhals in die Menstruationskappe hinein.

Bei vielen Frauen sitzt der Muttermund nach Geburten weiter unten, bei anderen liegt er von Natur aus tiefer. Wenn du mehrere Geburten hinter dir hast oder vor kurzer Zeit entbunden hast, lohnt es sich, die Beckenbodenmuskulatur zu trainieren. Eine trainierte Beckenbodenmuskulatur hat nicht nur Vorteile für die Verwendung einer Menstruationskappe, sondern beugt gegen Inkontinenz vor und trägt auch zur sexuellen Befriedigung bei. Beckenbodentraining kann niemandem schaden!

Wenn deine Kappe bisher dicht war und du den Gebärmutterhals nicht ertasten kannst, brauchst du auch in Zukunft nicht darauf zu achten. Das bedeutet nur, dass dein Gebärmutterhals höher liegt und dadurch in keiner Weise die Verwendung einer Menstruationskappe beeinflusst. Dein Körper hat ihre eigene natürlich geschaffene Innenlandschaft und die Navigation darin ist der Schlüssel für angenehmere Tage mit deiner Lunette.